Kalkstein ist wie Marmor ein Weichgestein, welches auch säure- und kratzerempfindlich ist. Beide Gesteinsarten unterscheiden sich eigentlich nur dadurch, daß Marmor entstehungsgeschichtlich durch Hitze und Druck entstanden ist. Beide Natursteine können kristallisiert werden. Die Kristallisierung von Kalkstein sowie die Kristallisierung von Marmor stellt also das gleiche Verfahren dar. Diese Kristallisation bewirkt, dass der Boden widerstandfähiger und abriebfester wird. Gleichzeitig entstehet Hochglanz. Schleiftechnisch gesehen besteht zwischen beiden Natursteinen keiner bzw. nur ein ganz geringer Unterschied. Der Marmor hat im Gegensatz zum Kalkstein eine grob kristalline Struktur und muß, um ein klares Reflektionsbild beim Hochglanz zu erhalten, eine Bearbeitungsstufe feiner geschliffen werden.

Hier sehen Sie eine Kalkstein Fläche. Vergleichen Sie indem Sie den Button in der Mitte nach rechts „vorher“ oder links „nachher“ ziehen. Die Fläche wirkt vorher alt und verbraucht und erstrahlt nachher in einem neuen Glanz.
rcs_kalkstein_vorherrcs_kalkstein_nachher