Marmorreinigung

 

Was ist eigentlich ein Marmor?

Marmor ist dem Grunde nach ein Kalkstein, der sich durch Hitze und Druck im Laufe der Jahre umgewandelt hat und ist daher ein metamorphoses Gestein. Im Marmor finden sich auch viele andere natürliche Bestandteile wieder, die ihm dann sein charakteristisches Aussehen verleihen.

Eine Vielzahl von Farben und Mustern unterscheiden die entsprechenden Marmorsorten. Die bekannteste und eine der schönsten Marmorsorte ist sicherlich der Bianco Carrara Marmor. Marmor gehört wie sein „kleiner Bruder“, der Kalkstein, zur Gruppe der Weichgesteine und ist aufgrund des hohen Anteils an Kalziumcarbonat kratzempfindlich bzw. säureempfindlich.

Deswegen haben viele das Problem „Flecken auf Marmor“. Wodurch entstehen jedoch diese Flecken. In der Regel durch Säure. Dazu gehören saure Reinigungsmittel, wie Sanitäreiniger oder auch Küchenreiniger u.a. Essigreiniger. Des Weiteren verursachen aber auch s.g. Fruchtsäuren, wie sie in Obst, Wein und Sekt vorkommen, einen Säureschaden auf Marmor. Aber auch Kohlensäure, wie es im Mineralwasser enthalten ist, können Flecken auf Marmor verursachen.

 

Doch was ist jetzt eine Marmorreinigung?

Eine Marmorreinigung ist im Grunde eine intensive Reinigung, bei der man verstärkt durch den Einsatz von entsprechenden Maschinen unter zu Hilfenahme von alkalischen Reinigungsmitteln den Boden grundreinigt und alte Pflegefilme und Beschichtungen entfernt. Man führt also eine s.g. Marmor Grundreinigung durch.

Danach kann man durch polieren von Marmor mit entsprechenden Poliermitteln eine Marmorpolitur erzielen. Dies erklärt dann den Begriff „Marmor reinigen und polieren“.

Das Ziel, Flecken entfernen auf Marmor, kann dabei durchaus erreicht werden, solange die Flecken im Marmor nur in der obersten Schicht, also der Politur, sind. Man könnte zu diesem Verfahren auch sagen: Marmor wieder aufpolieren.

Was ist mit, farbige Flecken auf Marmor? Was ist mit, Kratzer auf Marmor entfernen?

Bei beiden Fragen wird eine Marmorreinigung nicht unbedingt zielführend sein.

Bei „Kratzer auf Marmor entfernen“ bedient man sich eines Schleifverfahrens. dem s.g. Reparaturschliffverfahren.

 

Marmor reinigen und polieren durch Kristallisation!

Ein Marmorboden, Marmorwaschtisch oder eine Marmorfensterbank kann unterschiedlich zum Glänzen oder zur Politur gebracht werden.

Entweder durch eine Marmorpolitur oder durch eine Marmorkristallisation.

Die Marmorpolitur stellt den gleichen Bearbeitungsvorgang dar, den der Marmor bei seiner Produktion durchlaufen hat. Der Marmor wird unter Verwendung von Diamanten mechanisch hochpoliert. Und glänzt wieder, wie am ersten Tag.

Bei der Marmorkristallisation kommt eine chemische Methode zum Einsatz. Bei der s.g. Kristallisierung wird durch einen Katalysatorprozeß Kalziumcarbonat in Kalziumfluorid umgewandelt. Da dieses System i.d.R. einfacher in der Anwendung vor Ort beim Kunden ist wird diese Methode von den meisten Anwendern bevorzugt.

Beide Verfahren haben zur Folge, dass das Licht reklamiert wird und Hochglanz entsteht. Doch welches Verfahren ist besser? Jedes Verfahren für sich bietet Vor- und Nachteile. Daher kann man die Frage nicht eindeutig beantworten. Da das Thema sehr umfangreich ist bieten wir Ihnen eine kostenlose Beratung unter der Telefonnummer 02361 / 405 86 01 an.

Nutzen Sie unser Know How zum Thema „Marmor reinigen und polieren, Marmorreinigung, Marmor schleifen und polieren.

Rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne. Völlig unverbindlich. Sie entscheiden.